ALLTAG DER UNAUSGESPROCHENEN DINGE

BEING WRONG WAS A WASTE IN ITSELF

 

AKUSTISCHES DIORAMA

von Marie Vermont und Andrea Habith

DAS AKUSTISCHE DIORAMA 

Die Möglichkeit eine geschlossene Welt inmitten der gegenwärtigen Umgebung zu schaffen hat uns inspiriert die Form des Schaukastens als Spielstätte für die Installation eines Schaubild Dioramas mit Hörspiel unter dem Titel „Der Alltag der unausgesprochenen Dinge- Being wrong was a waste in itself“ zu konzipieren. Tonale Instrumentationen unterstreichen mit der Erzählstimme, die den poetischen Überbau liefert, für eine akustische Übersetzung der abgeschlossenen Biosphäre des Glaskastens in die Außenwelt. 

 

THE ACOUSTIC DIORAMA

The opportunity of creating a self-contained world within our mundane neighbourhood led us to the idea of working with the Schaukasten as a platform for the Diorama Installation „Der Alltag der unausgesprochenen Dinge- Being wrong was a waste in itself“. 

The tonal instrumentation underlines the narrating voice and so forms an acoustic translation of the closed biosphere of the Glaskasten into the outside environment.

 

Marie Vermont

http://marievermont.world

https://mmmvvv.bandcamp.com/

 

 

 

Andrea Habith

http://andreahabith.space/